Facebook & Co.

Seminar Junge Rheumatiker vom 17.-19.10.2014 in Bad Nenndorf

Die jungen und junggebliebenen Rheumatiker verbrachten mal wieder ein interessantes Seminar-Wochenende. Dieses Mal hat es im Hotel Tallymann in Bad Nenndorf stattgefunden.

Thema des Seminars war Social Media Facebook&Co! Nachdem wir alle angereist waren und unsere schönen Zimmer bezogen hatten, gab es ein großes „Hallo“ beim Wiedersehen bzw. Kennenlernen. Christine Martin und Dieter Borgmann, die das Seminar leiteten, begrüßten uns und gaben eine kurze Einführung in das Thema. Einige sind schon alte Facebook Nutzer, für andere war es komplettes Neuland, daher war die Skepsis auch groß. Christine zeigte sehr anschaulich wie man sich bei Facebook anmeldet und welche Sicherheitsvorkehrungen man beachten sollte. Eine Teilnehmerin meldete sich daraufhin sofort bei Facebook an. Sie war erstaunt, was man alles so mit Facebook machen kann und das es ja gar nicht so "gefährlich" ist.

Nach einem ausgiebigen Frühstück am zweiten Tag ging es dann um die Neugestaltung der Seite der Jungen Rheumatikerauf der Homepage der Rheumaliga Niedersachsen. Es wurde ein Text erstellt, Fotos gemacht und einige Themen festgelegt, die unbedingt mit auf die Seite müssen damit sie auch ansprechend für junge Leute ist. Die Diskussion war sehr lebhaft und erfolgreich! Man darf sich nun auf die Veröffentlichung freuen. Bei sehr schönem Sonnenschein nutzten einige die Mittagspause für einen Spaziergang zur Süntelbuchenallee.

Am Sonntag informierte uns Herr Hagen umfangreich über Datenschutzrichtlinien. Auch dabei gab es für uns wieder interessante Informationen, die wir so noch nicht wußten. Nach einem leckeren Mittagessen und großer Verabschiedung traten wir alle unseren Heimweg an und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr mit den jungen Rheumatikern!

Zudem wurde an dem Wochenende über eine Stellvertretung für Frau Martin diskutiert. Es wurde einstimmig entschieden, dass Frau Insa Ruth Köhler, wohnhaft in Braunschweig diese Aufgabe übernehmen soll. Frau Köhler hat die Wahl angenommen.

Heike Greve